Leckerchen bei der Arbeit mit Pferden

Meine persönliche Meinung:

Wer es machen möchte… Ich sage immer, alles was das Pferd entspannt lernen lässt, kann nicht verkehrt sein – solange man selber nicht beeinträchtigt wird durch ein „Leckerchen-fordern“ des Pferdes. Ich kenne selbst den Fall einer Person, der heut ein Stück vom Finger fehlt… Mit Leckerchen zu arbeiten sollte nicht unterschätzt werden. In den meisten Fällen funktioniert es. Es ist aber nicht das Futter, sondern das Kauen der Pferde, was die Pferdebesitzer als Unterstützung bezeichnen, und das wäre auch anders machbar. Sitzt ein nervöser Mensch am Tisch und man stellt eine Schüssel Chips hin, wäre sie auch schnell leer und während des Verzehrs würde der Mensch keine Unruhe empfinden. Ist die Schüssel dann leer, wird er versuchen, sich anders zu beschäftigen oder einen Nachschlag der Chips fordern. Das ist für mich keine Entspannung!

Aus Liebe zum Pferd,
Euer Frank

administrator