Ruhe bewahren!

Liebe Pferdefreunde,

jeder von uns weiß, wie das Nervenkostüm leiden kann, wenn mal etwas nicht so klappt, wie es soll. In Bezug auf unsere Pferde erleben wir ständig solche Situationen, ob es beim Hufe geben, Verladen, bei der Ausbildung oder im allgemeinem Umgang ist. Bei anderen entsteht ein Gefühl der inneren Starre, wenn Situationen entstehen, denen man nichts mehr entgegenzubringen vermag. Unser Inneres zu kontrollieren ist gar nicht so einfach wie man glaubt. Es gehört eine Menge Erfahrung und Selbstbeherrschung dazu. Pferde sind gar nicht so schwer zu verstehen, wenn man ein Gefühl für ihr Handeln bekommt und erkennt, warum das Ein oder Andere so ist. Wenn mich Pferdebesitzer kontaktieren, telefonisch oder über Facebook, und mir ihre Geschichte erzählen, haben sie oft ein ganz falsches Bild von ihrem Pferd und dessen Verhalten. Den Weg zu seinem Pferd zu finden ist gar nicht so schwer, wenn man daran Interesse hat. Bei meinen Kunden erlebe ich immer wieder ein Lächeln und eine Freude, wenn sie merken, wie toll sich die Verbindung zu ihrem Pferd entwickelt hat und die anfänglichen Schwierigkeiten sich verlieren.

Euer Frank

Frank